Martina Huber-Ecker D.O.

Physiotherapeutin, Osteopathin


Ausbildung

 2006 – 2009 Studium an der Akademie für Physiotherapie in Linz, Diplom 2009

 2012 – 2017 Studium der Osteopathie an der IAO (International Academy of Osteopathy) in Wien, D.O. 2018  

Beruflicher Werdegang

2010 Physiotherapeutin im Klinikum Wels-Grieskirchen, Standort Grieskirchen, Bereich Psychosomatik v.a. mit Erwachsenen mit Adipositas, chronischen Schmerzen, … als auch mit Kindern.

 

2010 – 2015 Physiotherapeutin im Krankenhaus der Elisabethinen in Linz. Hier sammelte ich viele Erfahrungen im Bereich der Inneren Medizin. Verschiedene Stationen wurden dabei von mir betreut (Frührehabilitation nach Herzinfarkt, cardio-respiratorische Beschwerden, Atemtherapie in verschiedenen Formen, palliative Betreuung, geriatrische Rehabilitation, …). Hier entwickelte ich auch meinen Schwerpunkt Beckenbodentherapie bei Harn- und Stuhlinkontinenz, Drangbeschwerden und Schmerzen im Becken (beispielsweise Menstruationsbeschwerden).

2015 - 2018 Selbstständigkeit in der Praxis Physio Auhof in Linz

Seit Mitte 2018 freiberuflich in der Praxisgemeinschaft Therapie Plus

 

Fortbildungen

Regelmäßig zum Thema Beckenboden für Frauen und Männer seit 2011:

Angela Heller Konzept / Beckenbodenfunktionen, Beckenboden-Dysfunktionen und -Dysbalancen, PERFect Schema (= digitale Untersuchung des Beckenbodens), jährliche Fachtagungen der MKÖ (Medizinische Kontinenzgesellschaft Österreich), Mitglied der MKÖ, regelmäßige Treffen des fachlichen Netzwerkes UPGG (Uro-, Prokto-, Gynäkologie und Geburtshilfe), …

Verschiedene Fortbildungen zur medizinischen Trainings- und Atemtherapie

Physiotherapie in Palliative Care, Nordic Walking Instructor med, Pilates, … 

 

über mich

Ich freue mich, in meinem persönlichen Traumberuf tätig zu sein und mich laufend weiter zu bilden. Weiters schätze ich den allumfassenden Ansatz der Osteopathie und den individuellen Einsatz bei jeder/jedem Einzelnen.

Die Osteopathie bietet mir eine ganzheitlich manuelle Untersuchungs- und Behandlungsmethode für den Bewegungsapparat, die Organe und das Gewebe im Körper. Dabei wird auf struktureller, visceraler und cranialer Ebene gearbeitet je nach Indikation und dem gemeinsamen Ziel, welches zusammen definiert wird und sich immer wieder verändern kann.

Unabhängig von meiner Leidenschaft für meinen Beruf, ist mir auch privat Bewegung und Wohlbefinden auf körperlicher und seelischer Ebene wichtig. Meine Balance wird immer wieder neu belebt durch Spaziergänge und Wanderungen bevorzugt in der Natur als auch Yoga in verschiedenen Durchführungen bis hin zu Kraft- und Ausdauertraining beim Rad fahren, Schwimmen, Inline-Skaten usw. Durch meine Neugier probiere ich auch immer wieder neue Sport- und Erlebnisarten aus. Auch Musik aus verschiedenen Genres begleitet mein Leben und belebt meine Sinne.